112. Geschäftsbericht – Elektrizitätswerke des Kantons Zürich 19/20

Kundenbeziehungen

Gefragte Angebote für unsere Kundschaft

Das Wissen um die heutigen und künftigen Prioritäten der Kundinnen und Kunden ist eine Stärke, die EKZ bewusst pflegt: Sie profitieren von nachhaltigen Produkten und innovativen, zukunfts­tauglichen Lösungen, die punkt­genau auf ihre Bedürfnisse zuge­schnitten sind.

Der Stromabsatz von EKZ blieb in der ersten Jahres­hälfte 2020 insgesamt stabil. Der gesunkene Absatz durch den Lockdown bei Gewerbe­betrieben sowie die Schliessung von Einkaufs­zentren wurde durch einen höheren Absatz infolge Homeoffice kompensiert.

Privat- und Gewerbe­kunden

EKZ gehörte im Geschäftsjahr 2019/20 erneut zu den günstigsten Energie­versorgern in der Schweiz und bediente rund 315 000 Haus­halte und Gewerbe­betriebe mit erneuerbarer Energie. Dass dies dem Kunden­bedürfnis entspricht, zeigt sich in der sehr hohen Kunden­zufriedenheits­rate von 90 Prozent, die jährlich abgefragt wird. Im Bereich der Solar­­anlagen hat EKZ das Produkt sowie die Prozesse mit klarem Fokus auf die Kunden­bedürfnisse optimiert. Die Eigen­versorgungs­­lösung einfachSolar wurde zusätzlich um Wärme­pumpen­­boiler zur Warm­wasser­aufbereitung erweitert.

Geschäfts­kunden

Um im starken Wettbewerb erfolgreicher agieren zu können, bündelt EKZ gemeinsam mit Primeo Energie ab 1. Januar 2021 die Kompe­tenzen im Energie­vertrieb für Energie­­versorgungs­­unter­nehmen (EVU) und Geschäfts­kunden. Durch die Investition in die Digitali­sierung der Angebote wird die neue Unter­nehmung Primeo Energie AG besser auf die Kunden­­bedürfnisse eingehen können. Zudem hat EKZ das virtuelle Kraft­werk per Juli 2020 an die Primeo Energie AG verkauft. Dieses wird nun als System­­dienst­leistung ab Anfang Januar 2021 über die Primeo Energie AG angeboten.

Die kontinuierliche Kunden­pflege und diverse Kunden­bindungs­kampagnen führten zur Verlängerung der meisten Energie­liefer­verträge mit Geschäfts­kunden und EVU.

Im Energie­contracting sind bereits über 40 Prozent der Aufträge integrierte Energie­lösungen. Der Trend, Stromerzeugung und -speicherung mit Wärme- und Kälte­lösungen sowie Elektro­mobilität zu kombinieren, verstärkt sich deutlich.

Die Zahl der von EKZ finanzierten und unterhaltenen Anlagen hat sich 2019/20 um 49 auf 1098 erhöht.

Durch den Ausbau stieg die Nutzung nachhaltiger Energie­quellen weiter stark an. Die gelieferte Wärme lag mit 182 GWh über dem Vorjahreswert.

Tochter­gesell­schaften

Certum Sicherheit AG
Der Fokus auf aktive Kunden­betreuung und langfristige Kunden­bindung hat sich gelohnt. Denn zum guten Geschäfts­jahr trugen insbesondere der Bereich Weiterbildung und die Steigerung von Kontroll­verträgen mit Grosskunden sowie im akkreditierten Bereich bei. Zudem wurden vom neu ­formierten Innovations­team erste Produkte und Dienst­leistungen entwickelt und bereits umgesetzt.

EKZ Eltop AG
Die Intensivierung insbesondere der Akquisitions­tätigkeit in den Bereichen Solarenergie und Elektro­mobilität war erfolgreich: Mehrere prestige­trächtige Projekte wurden gewonnen und umgesetzt. Als erfolgreich erwies sich auch die Verkaufs­partner­schaft mit Tesla. Ferner konnte die Abteilung ICT-Services mit der Stadt Uster einen neuen Grosskunden gewinnen.

Enpuls AG
Das Wachstum im Mess- und Abrechnungs­geschäft für Strom, Wärme und Wasser bei Zusammen­s­chlüssen zum Eigenverbrauch (ZEV) wurde erheblich gesteigert. Neuerdings bietet Enpuls auch Abrechnungen für Lade­stationen von Elektro­fahrzeugen sowie Beratungs­dienstleistungen wie Mess­infrastrukturen an.

Zum Downloadbereich